Mit welchen Fragen könnten wir uns dem Problem nähern? Z.B. mit folgenden:

  • Wie wird Zeit vergeudet?
  • Wo nimmt man sich Zeit?

Versuchen wir nun, die Fragen zu beantworten.



Wie wird Zeit vergeudet?

• Indem man falsches (veraltetes) Werkzeug benutzt (Stumpfe Axt statt einer scharfen, Axt
statt Motorsäge, die bloßen Hände statt einer Teigrührmaschine)
• Indem man falsche (veraltete) Methoden benutzt
Wer seinen Sperrmüll, den er sowieso wegwirft, vom Dachboden in den Hof trägt, statt ihn
von oben hinunter zu werfen, hat in der Tat wenig Zeit.
• Indem man die falsche Quelle anzapft
• Wer sich damit aufhält, eine Ziege zu melken, obwohl er den Stall voller Kühe hat, hat in der
Tat wenig Zeit.
• Indem man sich von anderen aufhalten oder behindern lässt
• Wer sich bei Telefonaten immer ellenlange Gespräche anhängen lässt, statt effizient zu
kommunizieren, hat in der Tat wenig Zeit.
• Indem man sich für falsche Wege entscheidet (Treppe statt Aufzug)



Wo nimmt man sich plötzlich Zeit?

• Wenn es einem wichtig genug ist.
• Bei der Geburt, wenn die Fruchtblase platzt.



Ergebnis

Aus unseren oben gefundenen Antworten wählen wir beispielhaft die Axt als Analogie für
ein falsches Werkzeug aus und formulieren daraus folgende Geschichte:



Der Holzfäller

Ein Holzfäller hat von einem Förster die Aufgabe bekommen, in einem Waldabschnitt alle
gekennzeichneten Bäume zu fällen. Am ersten Tag fällt er 10 Bäume. Doch am Ende des
zweiten Tages hat er nur 5 Bäume geschafft. Der Förster fragt ihn, weshalb und er antwortet:
„Die Axt ist stumpf geworden.“ Doch statt die Axt noch am selben Tag zu schärfen,
arbeitet er am dritten Tag mit der stumpfen Axt weiter. Das Ergebnis: er schafft an diesem
Tag nur noch 2 Bäume. Als ihn am Abend der Förster fragt, weshalb er seine Axt nicht
geschärft hat, antwortet der Holzfäller: „Keine Zeit.“ Es gibt sehr viele Menschen, die arbeiten
wie dieser Holzfäller. Statt ein klein wenig Zeit zu investieren, um die Produktivität zu
erhöhen, arbeiten sie im alten Trott weiter und vergeuden auf diese Art ein Vielfaches der
Zeit, die sie für die Verbesserung der Arbeitstechniken/-geräte benötigen würden.

Mit strategischer Finanzierung kannst Du viel schneller mehr profitable Immobilien kaufen und deine Portfolioskalierung rasant antreiben!

Weitere Metaphern für „zu wenig Zeit“:
Das Leben als Eimer


Unsere Lebenszeit ist wie ein Eimer. Genau wie ein Eimer nur eine bestimmte Menge Inhalt
fasst, so bietet unsere Lebenszeit nur einen begrenzten Raum für Dinge, die wir tun können.
Welche Tätigkeiten wir in den Eimer unseres Lebens hinein packen, liegt an uns. Wir können
Dinge tun, die uns sehr wichtig sind.


Zum Beispiel Sport treiben, einen Familienausflug machen, mit Freunden kochen. Dies sind die Golfbälle in dem Eimer. Wir können auch Dinge tun, die uns nicht ganz so wichtig sind, aber immer noch wichtig genug. Zum Beispiel einer ehrenamtlichen Beschäftigung in einem Verein nachgehen, das Haus renovieren, einen
Oldtimer restaurieren. Das sind die Kieselsteine in dem Eimer.


Und dann gibt es noch Dinge, die man tut, weil sie einem als notwendig erscheinen oder einfach dazugehören. Zum Beispiel Fernsehen, Hund Gassi führen, Straße fegen. Das ist der Sand in dem Eimer. Und zu guter letzt gibt es noch Tätigkeiten, die einfach nur unsere Zeit fressen. Zum Beispiel träge
und lustlos herumhängen, weil einem der Antrieb fehlt; Umwege fahren, weil man es so
gewohnt ist oder vorher nicht nachgedacht hat; zum wiederholten Male altes Gerümpel
vom Dachboden in den Keller räumen, das man schon längst hätte wegwerfen sollen. Das
ist das Wasser in dem Wasser. Um Platz zu schaffen für die wichtigen Dinge unseres Lebens,
ist es nötig, unwichtige Dinge aus unserem Leben zu verbannen.


Mieteinnahmen aus Immobilien schenken dir mehr freie Zeit für die wichtigen Dinge im Leben. Die Miete kommt automatisch jeden Monat auf dein Konto, nach dem dein Portfolio erstmal steht. Ist dein Portfolio groß genug, kannst Du von den Mieteinnahmen sehr gut leben. Je schneller Du ein großes Immobilienportfolio aufbaust, desto schneller kannst Du mit einer Zeit machen was Du willst! 


Immobilien zu kaufen, dabei strategisch zu finanzieren, ist ein zeitliches Investment, dass sich lohnt! Mit strategischer Finanzierung gibt es schon in der Aufbauphase einen positiven Cashflow. Und sobald das Portfolio skaliert ist und die Größe deinen Vorstellungen entspricht, lebst Du mit mehr Entscheidungsfreiheit dank deiner finanziellen Unabhängigkeit. Wer will das nicht? Nur mit der richtigen Strategie kannst Du das schaffen.

Was denkst, wie sind unsere besten Kunden drauf? Die meisten Kunden sagen "Mir reichts! Ich bin nicht mehr bereit diesen Zustand zu akzeptieren!" Nach Monaten des YouTube-Konsums merkt man: Man kommt alleine nicht vorwärts, weil man jemanden braucht, der dir hilft, die ganzen Informationen nach einem roten Faden implementiert. Immobilieninvestoren können mit einem Strategieberater viel mehr und schneller skalieren, als jeder Content-Schlucker der es auf eigenen Faust versucht.

Warum einen Umweg gehen? Warum es nicht gleich von Anfang richtig machen? Komm mit uns in Kontakt! Unser Strategieberater begleitet dich auf deinem Weg seriös und zielführend!

Immotege GmbH


Strategische Immobilienfinanzierung für deine Portfolioskalierung

Immotege GmbH