Für ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit sind besonders die Vermögenswerte interessant, die dir regelmäßig positiven Cashflow bringen. Warum?


Wir alle wünschen uns finanzielle Unabhängigkeit von unserer Arbeitskraft. Spätestens in der Rente möchten wir immer wieder Geld auf unser Konto überwiesen bekommen, ohne einer Erwerbstätigkeit nachgehen zu müssen. Dies ist nur eine der möglichen Definitionen. Das muss jeder für sich selbst definieren. Für diesen Blog-Artikel bleiben wir bei der hier beschriebenen Definition.


Skaliere jetzt dein Immobilienportfolio!

Mehr profitable Bestandsimmobilien, mehr Cashflow, mehr monatliche Mieteinnahmen auf dein Konto. Portfolioskalierung ist für 99% der Investoren möglich. Komm ins Gespräch und wir schauen, was wir für deine finanzielle Unabhängigkeit tun können. Klicke auf den blauen Button.


Wenn Du Gold kaufst und in einem Safe im Keller lagerst, wirst Du ein Jahr später, im Safe genau so wenig Gold vorfinden, wie Du vorher reingelegt hast.

Gold (und Öl, Silber, Bitcoins) erwirtschaftet dir erst eine Rendite, sobald Du das Material verkaufst, also erst wenn Du damit aktiv handelst. 


Eine Immobilie, welche dir jeden Monat hohe Mieteinnahmen bringt, ist ein Vermögenswert, der für deine finanzielle Unabhängigkeit in Frage kommt.


Reicht für deine finanzielle Unabhängigkeit eine einzige große Immobilie, die dir z.B. jeden Monat 10.000 € aufs Konto spielt? Die Antwort ist logisch: NEIN!


Um das zu erklären, möchte ich dir 2 Fälle vorführen. Schau mal das Bild an:

Was siehst Du? Dein Kapitalberg ist eine einzige Immobilie mit einer Rendite von 7% p.a. Machen wir das Beispiel mit Zahlen konkreter. Stell dir vor, Du hast einen Kapitalberg von 1.000.000 € in eine Immobilie angelegt. Die 7% Rendite sind 70.000 € Mieteinnahmen jedes Jahr.


Bist Du jetzt finanziell Unabhängig von deiner Arbeitskraft? Die meistens Menschen würden hier mit "Ja" antworten, weil Sie von 70.000 € Mieteinnahmen p.a. ein angenehmes Leben, ohne einer Erwerbstätigkeit nachgehen zu müssen, führen könnten. Ich möchte dich über den Tellerrand blicken lassen, denn: Jetzt bist Du leider finanziell abhängig von einer einzigen Immobilie, vielleicht sogar von einem einzelnen Mieter. Das ist noch schlimmer als vorher beim Arbeitgeber, denn jetzt hast Du neue Pflichten und stehst für sehr vieles in der Haftung.


Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es einen Mietausfall geben kann? Wie sehr würde es dich treffen, wenn Du einen 6 monatigen Mietausfall überbrücken müsstest?

Die Antwort ist logisch.


Schaue wir uns Fall 2 an. Wie würde es für dich aussehen, wenn Du dein Kapital auf mehrere Immobilien gestreut hättest?

Was siehst Du jetzt? Dein Kapitalberg ist auf mehrere Immobilie mit einer Rendite von 7% p.a. gestreut. Du hast die gleichen Einnahmen wie im ersten Fall. Streuung von Vermögen nennt sich auch Diversifikation.


Konkreter gesagt: Du hast einen Kapitalberg von 1.000.000 € auf 5 Immobilien gestreut. Die 7% Rendite sind deine 70.000 € Mieteinnahmen jedes Jahr. Durchschnittlich bringt Dir jede einzelne Immobilie 14.000 € Mieteinnahmen im Jahr.


Was passiert, wenn ein Mieter seine Miete nicht zahlen kann?

Ganz einfach: Du bekommst genug Mieteinnahmen von den anderen Immobilien.

Wie leicht ist es den Mietausfall von einer einzelnen Immobilie zu überbrücken, wenn Du Mieteinnahmen von anderen Objekten bekommst? 


Kurz nochmal: Bist Du jetzt finanziell Unabhängig von deiner Arbeitskraft? Ja, wie in Fall 1 auch!

Bist Du finanziell unabhängiger von den einzelnen Einkommensquelle? Ja, und ... du hast mehr Macht, weniger Stress oder Angst vor Mietausfällen. Das was dich in Fall 1 hätte nicht schlafen lassen, macht dir keine Sorgen mehr. Schön, findest Du nicht auch? 

Die Logik

Finanzabteilung des gesunden Menschenverstands

Nur wenn Du deine Einkommensquellen streust, wirst Du finanziell unabhängig.

Ist dir Unabhängigkeit wichtig?


Abhängigkeit bedeutet: Von anderen bestimmt sein, von etwas entscheidend beeinflusst zu sein oder auf jemanden angewiesen zu sein - den meisten bekommen hier Gänsehaut.


Dann ist für dich folgende Information wichtig: Die finanzielle Unabhängigkeit hat (fast) nichts mit deiner Arbeitskraft zu tun! Warum ist das so?


"Der Cashflow-Quadrant" von Robert T. Kiyosaki erklärt das Thema ziemlich einfach.


Robert T. Kiyosaki zeigt 4 Bereiche auf, in denen die Einkommensquellen von Menschen liegen können. Du hast den Angestellten, den Selbstständigen, den Unternehmer und den Investor.


Als Angestellter und Selbstständiger kannst Du deine Einkommensquellen nicht bzw. kaum diversifizieren, also sehr schlecht oder gar nicht streuen. Einkommensquelle solcher Art sind immer an deine operative Arbeitsleistung (Leistung = Arbeit * Zeit) gebunden.


Deine Arbeitskraft hängt immer mit deiner Zeit zusammen.


Stell dir vor, Du bist ein Angestellter und möchtest deine Einkommensquelle streuen.

Als Azubi, Experte, Manager oder angestellter Geschäftsführer hast Du eine Job bei einem Arbeitsgeber.


Um dich von deinem Arbeitgeber unabhängiger zu machen, kannst Du dir einen zweiten Job sichern. Jetzt arbeitest Du 80 Stunden in der Woche. Du verdienst mehr und bist etwas unabhängiger von den einzelnen Arbeitgebern. Wenn die Quote deiner finanziellen Unabhängigkeit erhöhen möchtest, und deshalb noch mehr streuen möchtest, dann benötigst Du noch einen dritten Job. Was sagt dir dein Menschenverstand? Keine Chance, dass hält keiner durch! Und die Diversifikation ist auch bei 3 Arbeitgebern sehr gering.


Wie sieht es bei Selbstständigen, wie dem Einmann-Handwerkern, Anwälten, Speakern, Coaches und Dienstleistern aus?

Um sich von einzelnen Auftraggebern unabhängiger zu machen, akquiriert der Selbstständige mehr Aufträge von unterschiedlichen Auftraggebern. Wie lange geht das gut?


Wenn der Selbstständige täglich 8 Stunden schläft und ein 7-Tage-Woche hat, dann kann er theoretisch maximal 112 Stunden arbeiten. Seine Unabhängigkeit von einzelnen Arbeitsgebern ist begrenzt auf seine Zeit, in der er die Arbeitskraft einsetzten kann. Irgendwann kann er keine Aufträge mehr annehmen und seine Unabhängigkeits-Quote stagniert. Er kann seine Arbeitskraft nicht duplizieren, er kann sich nicht klonen.



Wie sieht es bei einem Unternehmer oder Investor aus?


Der Unternehmer kann seine Mitarbeiter die Arbeit machen lassen. Möchte der Unternehmer sich von einem Kunden unabhängiger machen, so lässt er seinen Vertriebsmanager nach einem neuen Kunden suchen. Der Unternehmen steigert seine Unabhängigkeit mit jedem neuen Mitarbeiter den er einstellt. Mehr Mitarbeiter erledigen mehr Aufträge.


Hier sieht es deshalb schon besser aus, als bei dem Selbstständigen, doch wir stoßen schnell auf Granit. Warum? Schauen wir in die Praxis. Alle Unternehmen schreien händeringend nach qualifiziertem Personal! Mitarbeitermangel ist in aller Munde.



Und wieso lebt der Investor als Einziger in der maximalsten finanziellen Unabhängigkeit?


Wie in dem Beispiel oben mit dem Kapitalberg schon skizziert: Jede neue Immobilie in deinem Portfolio macht dich unabhängiger von den einzelnen Immobilien deines Portfolios. Hast Du 30 vermietete Immobilien und Du kaufst dir eine 31-ste dazu, wie sehr bist Du dann finanziell von den Mieteinnahmen dieser Immobilie abhängig? Wie sieht es für deine finanzielle Unabhängigkeit aus, wenn Du 100 Immobilen besitzt?


Der Investor investiert in die Portfolioskalierung um mehr Einnahmen zu haben und gleichzeitig verschiedene Einkommensquellen zu besitzen. Um Immobilien zu kaufen, benötigt der Investor kein Eigenkapital. Deshalb kann er so schnell skalieren.


Der Investor ist ja kein Kapital-Anleger, er nutz das Geld von anderen. Er leiht sich Fremdkapital bei der Bank. Üblicherweise hört eine Bank schon früh auf, einem Investor Geld zu leihen. Weil der Investor nicht strategisch finanzierte und keine Strategie verfolgte. 


Mit den richtigen Strategie wachsen Portfolien schnell. Für unsere Kunden machen wir bei Immotege das den ganzen Tag. Schau dir unsere realen Fallbeispiel an, um dich selbst davon zu überzeugen! Zu den Fallbeispielen (hier klicken!).

Immotege GmbH


Strategische Immobilienfinanzierung für deine Portfolioskalierung

Immotege GmbH